Männliche Abendgarderobe

Der Smoking ist heute der Botschafter der eleganten Abendmode. In der Reihenfolge der formellen Kleidung für Männer ist er unterhalb des Fracks platziert, der seit jeher ein wesentlicher Vertreter des „white tie“-Stils ist. Im 21. Jahrhundert ist er ein Symbol für guten Geschmack. Welche Regeln sind mit dem Tragen eines Smokings verbunden und wann sieht er am besten aus?
Der Smoking ist eine Gala-Herrenbekleidung, die schnell an Popularität gewann. Heutzutage ist es die beliebteste Wahl der Kleidung für wichtige Persönlichkeiten. Er verkörpert den „Black Tie“-Stil, den die Gäste bei formellen Veranstaltungen nach Sonnenuntergang tragen müssen. Dies ist die Grundregel im Zusammenhang mit dem Smoking. Ansonsten sollte es in Schwarz oder Marineblau geschnitten sein. Seltener ist der helle („tropische“) Smoking, der nur auf sommerlichen, eleganten Partys auftauchen darf. Nicht erwünscht sind zeitgemäße Interpretationen des Smokings in knalligen Farben oder in Kastanienbraun oder Flaschengrün.
Das klassische Smoking-Sakko ist gemäß den Richtlinien einreihig und wird mit einem einzigen Knopf geschlossen. Die Knöpfe und die Paspel an der Hose sollten ebenfalls aus Satin oder Seide sein. Die Rechtfertigung für eine solche Behandlung ist, den subtilen Glanz eines Smokings im Blitzlichtgewitter der starken Lichter, die alle Abendpartys und Galas begleiten, hervorzurufen. Weniger beliebt, wenn auch geduldet, sind zweireihige Jacken, die die Schultern und die Taille stärker betonen.
Neben dem Sakko ist bei einem Smoking eine perfekt geschnittene Hose nicht weniger wichtig. Keine Manschetten, aber subtil mit Seitenstreifen bereichert. Berücksichtigen Sie dabei die entsprechende Länge und Breite. Um die männliche Figur zu betonen, sollte der Smoking einen breiten Gürtel haben, der dem ganzen Outfit einen eleganten Charakter verleiht. Wählen Sie eine aus glänzendem Material in der Farbe der Hose. Die Hauptidee bei der Verwendung eines Gürtels ist es, das Hemd an der richtigen Stelle zu halten. Der Gürtel sollte mit einem weißen Hemd kombiniert werden, das ebenfalls bestimmten Richtlinien unterliegt. Das Wichtigste ist die Farbe, die nicht beeinträchtigt wird. Ein Smokinghemd hat Manschettenknöpfe und eine Knopfleiste, um die Knöpfe zu verbergen. Der klassische Kragen wird mit Schwarz hervorgehoben, woher auch der Name „schwarze Krawatte“ bzw. „schwarze Fliege“ stammt.
Auch Schuhe und Accessoires sind wichtig. Ein weißes Einstecktuch sollte in die Bruschetta gelegt werden. In das Knopfloch sollte eine bescheidene Blütenknospe gesteckt werden. Diese Details beeinflussen maßgeblich die Eleganz des Smokings. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen des Smokings sind die Schuhe, die es nur in Schwarz gibt. Entscheiden Sie sich für eine Fliegerbrille aus Leder. Der Nachteil ist die Auswahl an anderen als den oben genannten Schuhmodellen, insbesondere in Brauntönen.
Männer, die formelle Herrenmode schätzen, sollten sich mit den Inspirationen und Designs der heimischen Marke Lavard vertraut machen. Die Marke, die die oben genannten Regeln beachtet und die Tradition der klassischen Herrenmode respektiert, schafft schicke formelle Kleidung. Eine Garantie für die Kundenzufriedenheit ist die höchste Produktklasse und die gewissenhafte Aufmerksamkeit für Details und ästhetische Ausführung. Das vielfältige Lavard-Sortiment ermöglicht es jedem Mann, ein komplettes Abendoutfit zusammenzustellen und einen spektakulären Eindruck zu hinterlassen. Lavard